Workshop des bürgerwissenschaftlichen Projektes

Kartographie der europäischen Kunst des langen 19. Jahrhunderts

Ein dreitägiger interdisziplinärer Workshop

27. - 29. März 2017, München

Vorstellung und Nutzung der neuen Bürgerwissenschaftsplattform "ARTizen"
zur Erforschung der europäischen Kunst des langen 19. Jahrhunderts
unter Verwendung von Informatik-Methoden der Datenanalyse

Bürgerwissenschaft – oder Citizen Science – bezeichnet die Beteiligung von interessierten Laien an Forschungsprojekten in Zusammenarbeit mit Berufswissenschaftlern.

Das lange 19. Jahrhundert bezeichnet den Zeitraum von der französischen Revolution bis zum ersten Weltkrieg. Getrieben durch große gesellschaftliche und politische Umbrüche wie Säkularisierung, Aufklärung und Industrialisierung entwickelten sich in diesem Zeitraum in der europäischen Kunst neue Stile und Strömungen. Es war die Zeit des Klassizismus und der Romantik wie auch des Impressionismus und des Expressionismus und reicht bis hin zur Moderne.

Die Plattform bietet Laien an, diese aufregende Kunst dieses Zeitraumes zu erforschen.

Eine Beteiligung am Workshop sowie an Projekten der Bürgerwissenschaftsplattform erfordert Kenntnisse weder in Mathematik oder nicht Programmierung, dafür aber Interesse sowohl für Kunst und Kunstgeschichte wie auch für die Anwendung von bereits programmierten Methoden der Datenanalyse.

Sie ist eine hervorragende Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit der Datenanalyse zu sammeln.

Programm

Montag 27.3.17

10:00-10:30 Bürgerwissenschaft: Sinn und Zweck (François Bry, Informatik)
10:30-11:30 Die Kunst im langen 19. Jahrhundert (Harald Klinke, Kunstgeschichte)
11:30-12:30 Das Analytics-Center: Datenanalyse ohne Programmierung (Clemens Schefels, Informatik)

14:30-15:00 Die Bürgerwissenschaftsplattform ARTizen (Martin Bogner, Informatik)

15:00-16:00 Projekte zusammen definieren

Dienstag 28.3.17

10:00-12:00 Vorstellung der Projekte

14:00-15:00 Farbraumanalyse von Kunstwerken (Matthias Moosburger, Informatik)

15:00-15:30 Gemeinsames erforschen der Projekte
15:30-16:00 Diskussion und Feedback

Mittwoch 29.3.17

10:00-11:00 Diskussion und Feedback
11:00-12:00 Gemeinsames erforschen der Projekte

14:00-16:00 Feedback und Abschluss

Veranstaltungsort

Institut für Informatik der
Ludwig-Maximilians-Universität München

Hörsaal BU101, Oettingenstraße 67, München